Gesichtsakupunktur

Durch eine ganzheitliche konstitutionelle Gesichtsakupunktur erhalten Sie eine kompromisslos natürliche Behandlung ohne Beeinträchtigung Ihrer Gesundheit. Dies ist eine sichere, schmerzarme und nachhaltige Behandlungsmethode, um sowohl Gesicht wie auch Körper dauerhaft zu regenerieren und erfrischen.

Gesichtsakupunktur ist eine vollständige, konstitutionelle Behandlung . Es handelt sich um ein spezielles Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. Kosmetische Akupunktur wurde bereits im alten China vor 2000 Jahren praktiziert. Ebenso wie bei einer klassischen Akupunkturbehandlung, wird auch bei der konstitutionellen Gesichtsakupunktur der Mensch als Ganzes betrachtet und entsprechend behandelt. 14 Meridiane durchziehen den ganzen Körper; acht von ihnen beginnen oder enden im Kopf- oder Gesichtsbereich. Das Gesicht wiederspiegelt unmittelbar die Gesundheit der inneren Organe – durch die Behandlung der Gesichtspunkte kann direkt Einfluss sowohl auf das Gesicht selbst als auch auf den Körper genommen werden.

Es werden mit feinsten japanischen Nadeln genau jene Punkte im Gesicht gestochen, die individuell zu einer Verjüngung und Erneuerung der Haut beitragen. Durch die Nadelung wird der Blutfluss im Gesicht angeregt, und es werden somit mehr Nährstoffe zu den Zellen gebracht; der Körper interpretiert den Nadelstich als „positive“ Verletzung (Mikrotrauma), welches durch Stimulation der Fibroblasten, die Zunahme des Kollagens fördern kann. Ebenso wird die Muskel- und Hautfestigkeit verbessert und das lymphatische Gewebe entlastet. Die Gesichtsfarbe verbessert sich. Aus östlicher Perspektive spricht man von besserem Qi- und Blutfluss im Gesicht als auch von einem verbesserten Energiefluss im ganzen Körper insgesamt ermöglicht durch das Ausbalancieren der Meridiane.


Insbesondere empfiehlt sich die Gesichtsakupunktur für Folgendes:

- Bringt feine Linien zum Verschwinden, glättet grössere Falten
- Eliminiert Ödeme, geschwollene Stellen und Tränensäcke
- Reduziert hängendes Gewebe, füllt eingefallenes Gewebe auf
- Reduziert Doppelkinn, hebt fallenden Mundpartien und Augenlider
- Verfeinert Poren, bringt die Augen zum Leuchten
- Kann die Kollagenproduktion anregen und den Muskeltonus verbessern
- Fördert die lokale Blut- und Lymphzirkulation
- Verbessert die Gesichtsfarbe
- Reduziert Symptome von Gesichtslähmungen, Neuropathien, hilft Schlaganfallpatienten
- Reduziert Stress - fördert totale Gesundheit und Wohlbefinden


Konstitutionell können zugleich folgende Verbesserungen erzielt werden:

- Verbessert Kopfschmerzen (ausser schwere Migräne)
- Hilft bei Verstopfung der Nasennebenhölen und Stirnhölen
- Verbessert (durch hormonelles Ungleichgewicht verursachte)Akne
- Verbessert Schilddrüsenüber- und unterfunktion (Hyperthyreose, Hypothyreose)
- Behandelt zugleich Symptome der Menopause, Perimenopause, PMS und andere gynäkologische Beschwerden
- Hilft bei Verdauungsbeschwerden (wie Durchfall oder Verstopfung)
- Verbessert Augen-, Ohren- und Gehirnfunktion
- Zögert Haarausfall und Ergrauen der Haare hinaus
- Hilft bei Schlaflosigkeit und Schwindel
- Hilft bei Depression und stärkt das Selbstwertgefühl


Gibt es Nebenwirkungen?

Generell sind Behandlungen des Gesichts mit Akupunktur sanft und sicher. Die häufigsten Nebenerscheinungen sind Errötung und Erwärmung des Gesichts, in seltenen Fällen kann es kleinere Blutergüsse geben, die jedoch nach einigen Tagen wieder verschwinden.


Kontraindikationen:

Während
- der Schwangerschaft
- einer akuten Erkältung, Grippe
- eines akuten Herpesausbruchs
- akuter allergischer Reaktionen
wird keine Gesichtsakupunktur zu kosmetischen Zwecken durchgeführt.

Ebenso müssen bei
- schwerer Migräne (migränefrei für 3 Monate)
- direkt nach Faceliftings, Botox, Cosmetic Fillers (Wartezeit 3 – 6 Monate)
- direkt nach Microdermabrasion, chemischen Peelings (Wartezeit 2 Wochen), Laserbehandlungen am Gesicht (Wartezeit 3 Wochen)
die entsprechenden Fristen abgewartet werden, bevor eine Gesichtsakupunktur durchgeführt werden kann.

Bei
- Hämophilie
- Diabetes mellitus
- Schilddrüsenerkrankungen
- Hohem Blutdruck
- und Kortison-Medikation
informieren Sie sich bitte direkt bei mir.


Eine Gesichtsakupunktur beinhaltet:

- Ausführliche Anamnese, Zungendiagnose, Pulsdiagnose, Hara-Diagnose (japanische Bauchdiagnose)
- Reinigung mit Peeling
- Chinesische Kräutermaske
- Jaderoller
- Nadelung der Punkte am Körper und am Gesicht
- (evtl. Ohrakupunkur)
- Nährende und straffende Gesichtsmaske
- Feuchtigkeitscrème mit ätherischem Öl und Jaderoller
- Besprechung

Alle verwendeten Produkte sind natürlich und von höchster Qualität. Sie enthalten keine künstlichen Farb- oder Duftstoffe und wurden nicht an Tieren getestet.


Dauer und Kosten:

Eine Gesichtsakupunktur dauert in der Regel ca. 90 Minuten, wobei die erste Konsultation mehr Zeit beansprucht.

Anzahl Behandlungen: ca. 12 – 15 Sitzungen
Am Anfang wird ein- oder zweimal pro Woche behandelt. Je nach Zustand der Haut, der Tiefe der Falten und des übrigen gesundheitlichen Zustandes sind mehr oder weniger Sitzungen nötig.

Jede Person spricht unterschiedlich schnell auf die Behandlung an; nach der ersten Sitzung ist eine sichtbare Veränderung vorhanden, nach 5-7 Behandlungen kann eine deutliche, langandauernde Verbesserung des Hautbildes beobachtet werden. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass sich die Epidermis (oberste Hautschicht) alle 30 Tage erneuert.

Die Resultate eines Behandlungszyklus bestehen im Rahmen des normalen Alterungsprozesses 2 – 3 Jahre – wobei zwischenzeitlich eine „Auffrischungs-Behandlung“ empfohlen wird.

Erste Sitzung:
- Dauer: ca. 90 bis 120 Minuten
- Kosten: Fr. 260.- bis Fr. 350.-, je nach Zeitaufwand

Folgesitzung:
- Dauer: 90 Minuten
- Kosten: Fr. 260.-, je nach Zeitaufwand

Die Konstitutionelle Gesichtsakupunktur kann nicht über die Zusatzversicherung der Krankenkassen abgerechnet werden.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung – zögern Sie nicht, mich direkt zu kontaktieren.